Epoxidharz Bodenbeschichtung BB 400

Inhalt drucken

Pigmentierte Epoxydharzbeschichtungen haben ein breites Anwendungsspektrum. Sie sind unter anderem einsetzbar als gefüllte Fließbeschichtung für mittlere bis hohe Beanspruchung in Industrie und Gewerbe. Sie werden verwendet für Bodenbeschichtungen von Produktionsflächen, Lagerflächen, Werkstätten, Werkhallen, Geschäftsflächen und anderer intensiv beanspruchter Fußböden.

Die pigmentierte, mechanisch belastbare, zweikomponentige Epoxydharzbeschichtung ist:

  • stehend verarbeitbar
  • verschleißfest
  • mechanisch belastbar
  • chemisch belastbar

Das Epoxidharz und der Härter sind im verschlossenen Originalgebinde unvermischt und bei frostfreier Lagerung mindestens 9 Monate haltbar.

Die Epoxy Beschichtung BB 400 ist im Weißblechgebinde zu 10 kg und 25 kg lieferbar.

Verarbeitungshinweise

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund, in der Regel ein Industrieestrich, muss tragfähig, fest, frei von losen Teilen, Staub, Ölen, Fetten, Gummiabrieb und sonstigen trennend wirkenden Substanzen sein. Die Oberflächenzugfestigkeit des Untergrundes muss im Mittel 1,5 N/mm2, die Druckfestigkeit mindestens 25 N/mm2 betragen. Die Untergründe müssen ihre Ausgleichsfeuchte erreicht haben und auch während der Nutzung vor rückseitiger Feuchtigkeitseinwirkung geschützt sein.

In Anhydrit- und Magnesitestrich ist ein Eindringen von Feuchtigkeit aus Bauteilen oder Erdreich zwingend auszuschließen. Der Untergrund ist durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. Kugelstrahlen oder Diamantschleifen, so vorzubereiten, dass er die aufgeführten Anforderungen erfüllt. Ausbruch- und Fehlstellen im Untergrund sind mit EP Mörteln oberflächenbündig zu verfüllen.

Die Werkstoff-, Umluft- und Untergrundtemperatur muss mindestens 8°C und höchstens 30°C betragen. Die relative Luftfeuchtigkeit darf 80% nicht überschreiten. Die Untergrundtemperatur muss mindestens 3°C über der Taupunkttemperatur liegen.

Zubereitung von Harz und Härter

Der Härter (Komponente B) wird der Grundmasse (Komponente A) vollständig zugegeben, anschließend wird die Masse durchmischt, in ein anderes Gefäß umgefüllt und nochmals gründlich gemischt. Bei gefüllten Systemen wird der Epoxydharzmischung die der Anwendung entsprechende Menge Füllstoff unter langsamen Rühren zugegeben und gründlich durchmischt. Die fertige Mischung wird direkt nach der Zubereitung auf die vorbereitete Fläche gegeben und mit geeigneten Mitteln verteilt. Mischungsverhältnis 82 : 18 Gewichtsteile.

Verarbeitungszeit (Topfzeit)

Die Verarbeitungszeit beträgt bei 20°C und 60% relativer Luftfeuchtigkeit etwa 25 Minuten. Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere verlängern die Topfzeit.

Trockenzeit

Bei 20°C nach ca. 24 Stunden bei 8°C nach etwa 2 Tagen leicht belastbar (begehbar). Die volle mechanische und chemische Belastbarkeit wird bei 20°C nach 7 Tagen erreicht. Durch tiefere Temperaturen verlängert sich die Trockenzeit.

Arbeitsgeräte, Reinigung

Glättkelle, Gummischieber, Epoxyrolle, Mischgerät. Arbeitsgeräte und evtl. Verschmutzungen sind sofort und in frischem Zustand mit Verdünnung BB 101 zu reinigen. Bei der Reinigung auf geeignete Schutzausrüstung achten.

Anwendungsbeispiele

Beschichtung:

Die verarbeitungsfertige Mischung kann stehend mittels gezahntem Gummischieber auf die grundierte, egalisierte Fläche appliziert werden. Im unmittelbaren Anschluss wird die noch frische Schicht mit geeigneten Mitteln im mehrfachen Kreuzgang durchgearbeitet. Bei Verwendung als Einstreuschicht wird diese im frischen Zustand gleichmäßig vollsatt eingestreut.
Verbrauch: ca. 1,5 kg/m2 je mm, mindestens 0,80 kg/m2

Fließbelag:

Die bis zu 1:1 nach Gew.-Teilen gefüllte, verarbeitungsfertige Mischung wird mit einer Glättkelle oder einem gezahnten Gummischieber verteilt und mit einer Stachelwalze nachgearbeitet.
Verbrauch: mindestens 1,5 kg/m2 Epoxy BB 400 und anteilig Quarz 01-05 Basisschicht für Einstreubeläge.

Die verarbeitungsfertige Mischung kann stehend mittels gezahntem Gummischieber auf die grundierte, egalisierte Fläche appliziert werden. Im unmittelbaren Anschluss wird die noch frische Schicht mit geeigneten Mitteln im mehrfachen Kreuzgang durchgearbeitet. Im frischen Zustand wird die noch frische Einstreuschicht gleichmäßig eingestreut.
Verbrauch in Abhängigkeit der Korngröße: mindestens 0,80 kg/m2

Kopfversiegelung:

Nach dem Entfernen des überschüssigen Einstreumaterials werden die Flächen 2x mit Epoxy Versiegelung BB 500 versiegelt.
Verbrauch je nach Korngröße: mindestens 0,40 kg/m2

Hinweise

Alle vorgenannten Werte und Verbräuche sind unter Laborbedingungen (20°C) mit Standardfarbtönen ermittelt worden. Bei Baustellenverarbeitung können geringfügig abweichende Werte entstehen.
Schwach deckende Farbtöne, wie z.B. gelb, rot oder orange, wirken erfahrungsgemäß lasierend. In Einzelfällen kann durch die Zugabe von bis zu 2 % BB TX die Deckkraft der Versiegelung verbessert werden. Weiterhin ist mit geeigneten Grundierungen, wie z.B. lichtgrau, der Untergrund abzudecken.

Schleifende mechanische Belastungen führen zu Verschleißspuren und Abrieb. Dies ist in Hinblick auf die gewünschte Nutzungsdauer zu berücksichtigen. Für zusammenhängende Flächen dürfen nur Materialien mit gleicher Chargennummer verarbeitet werden, da es zu geringen Farb-, Glanz- und Strukturdifferenzen kommen kann. Bei Nachbestellung von Musterfarbtönen oder Lieferungen mehrerer Chargen von kundenproduziertem Material an dasselbe Objekt wird die Farbtongleichheit von Erstlieferung und Nachlieferung nicht gewährleistet. Ausbesserungen in der Fläche und Anarbeitung an bestehenden Flächen führen zu einem sichtbaren Übergang in Aussehen und Struktur.
Unter UV- und Witterungseinflüssen sind Epoxydharze generell nicht farbstabil. Die Farbstabilität kann durch eine UV-absorbierende Polyurethanversiegelung verbessert werden.
Zur Erzielung ebener Flächen sind entsprechende Rauhtiefenzuschläge zu berücksichtigen. Mit gummibereiften Fahrzeugen befahrbar, nicht geeignet für Belastungen durch metall- oder polyamidbereifte Fahrzeuge sowie dynamische Punktbelastung!

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?